Mittwoch

Produkttest Philips Viva Collection Handmixer HR 1575/51

Für Lecker Scout darf ich den Handmixer aus der Viva Collection von Philips HR 1575/51 testen.
    

Ich freue mich, denn bald beginnt wieder die Plätzchenzeit, da muss ein leistungsstarker Mixer her.
Mit einem Vorzugscode konnte ich das Gerät direkt bei Philips im Onlineshop bestellen. 
Schon nach wenigen Tagen wurde es mit UPS geliefert.




Hersteller:

Philips Deutschland GmbH
Lübeckertordamm 5

20099 Hamburg
Tel.: 040 / 2899-0
Fax: 040 / 2899-2829
Internet: www.philips.de


Natürlich würde das Gerät gleich ausgepackt:



Im Lieferumfang war folgendes enthalten:

- Philips Handmixer HR 1575/51
- 2 Quirle
- 2 Knethaken
- Stabmixer
- Messbecher mit Deckel
- Benutzerhandbuch

Auf den ersten Blick sehe ich einige Besonderheiten zu meinem jetzigen Mixer:
Der Messbecher dient auch als Aufbewahrung für das Zubehör. 
Das gefällt mir gut, so muss man nicht in den Schubladen das Zubehör zusammensuchen. 
Durch den Deckel kann nichts verloren gehen und die Teile sind geschützt.
Der Messbecher hat eine Skala bis 600 ml, fasst aber mindestens 800 ml. 
Optimal beim Pürieren, so hat man nach oben noch Spiel und die Flüssigkeit läuft nicht gleich über.



Der Stabmixer wird unten im Gerät befestigt. 
Hierfür muss die Abdeckung aufgeschoben und der Stabmixer eingedreht werden. 
Zeitgleich verschließt eine Abdeckung die Steckplätze für die Rühreinsätze.




Bedient wird der Stabmixer mit der TURBO-Taste.
Die 5 Löcher, welche der Stabmixer im Kopfteil hat, sind gut durchdacht. 
Auf dem Bild mit dem ausgepackten Gerät sind sie gut zu erkennen. 
Mein derzeitiger hat diese nicht und saugt sich richtig am Boden des Mixbechers fest. 
Hier ist das nicht der Fall.


Für die Knethaken und Quirle gibt es insgesamt 5 Stufen. 
Das hat mein Gerät auch schon gehabt. 
Hier ist es aber die Leistung von 550 Watt, die den entscheidenden Unterschied macht.
Der Handmixer bietet eine "FlexMix"-Funktion. 
Das bedeutet, die Quirle können sich frei in der Schüssel nach oben, unten und allen Seiten bewegen.
Daher bleibt nichts mehr am Schüsselrand hängen.

Sowohl die Quirle, als auch der Stabmixer sind aus Edelstahl gefertigt. 
Sie lassen sich schnell und einfach reinigen und sind spülmaschinengeeignet.
Der Mixbecher kann ebenfalls in die Spülmaschine und verträgt auch die Mikrowelle.

Bisher habe ich mit dem Stabmixer des Philips Handmixer HR 1575/51 vor allem püriert und gemixt. 
Von meinem Frühstücksdrink bis hin zur Kürbissuppe.

Das Rührgerät selbst ist noch nicht zum Einsatz gekommen.
Am Wochenende bestimmt wieder ein Kuchen gebacken.
Ich berichte gerne über meine Erfahrungen mit der Rührfunktion.

Das Benutzerhandbuch ist relativ knapp gehalten, aber gut bebildert.
Es sind Angaben enthalten, wie lange und auf welcher Einstellung einige Produkte verarbeitet werden sollen z.B. 750 g Pfannkuchenteig für 3 Minuten auf Stufe 5.
Sogar ein Rezept für ein Gewürzbrot ist darin. 


Im Benutzerhandbuch ist auch ein Zerkleinerer abgebildet. Leider gibt es diesen aber als Zubehör nicht zu kaufen. Dann wäre dieses Gerät perfekt für meinen Haushalt.

Mein Fazit:

Für knapp 65 € bekommt man einen vielseitigen Helfer, der gleich mehrere Geräte in einem vereint.
Im ersten Moment erscheint einem der Handmixer als zu schwer, im Gebrauch liegt er aber gut in der Hand.
Von meiner Seite eine klare Kaufempfehlung.

Kommentare:

  1. Der Mixer ist wirklich toll. Mir gefällt das mit den verdeckten Öffnungen auch sehr gut. Auch die Aufbewahrung und natürlich die FlexiMix-Funktion ist super! Ich empfehle dieses Gerät auch sehr gerne.

    LG Romy

    AntwortenLöschen